Hallo ich bin Steffi,

 

meine Begeisterung für Yoga wurde bei meiner Begegnung mit dem indischen Yogi Narendra Kumar Prakash Jain 2008 in Berlin entfacht. Zu dieser Zeit war ich als Producerin tätig. Eine spannende, aber auch sehr stressige Phase meines Lebens. Nach mehreren Retreats rund um die Welt und regelmäßiger Yoga-Praxis habe ich mich entschlossen, eine Auszeit zu nehmen, meinen Alltag zu entschleunigen, um wieder zu mir zu finden.

 

Statt in die Welt der Medien zurückzukehren, absolvierte ich die folgenden drei Jahre mein Yoga-Zertifikat bei Narendra Kumar Jain. Diese intensive Zeit der Transformation und Reise zu mir selbst hat mich sehr geprägt. Von da an war mir klar: Ich möchte andere Menschen darin bestärken, auf ihre eigene innere Stimme zu hören und sie dabei unterstützen, ihre Potenziale zu entfalten.

Mit meiner Ausbildung zur Reiki-Meisterin zweiten Grades bei Oliver Klatt habe ich mich in spiritueller Hinsicht weiterentwickelt. Die universelle Lebensenergie Reiki ermöglicht Heilung, inneren Frieden und mehr Urvertrauen. Diese Erfahrung hat mich dazu bewogen, mir 2015 meinen großen Traum zu erfüllen: „Mayana Yoga“ – mein eigenes Yogastudio.Dank meiner zahlreichen Weiterbildungen in Yoga, Meditation und spirituellen Methoden entwickle ich meine eigene Praxis und mein Angebot kontinuierlich weiter.

 

Die Geburt meiner Tochter 2018 war für mich ein besonders prägendes Erlebnis. Im Vertrauen auf meine weibliche Urkraft habe ich die Geburt als sehr kraftvoll und stärkend erfahren. Gerade im Alltag als Mutter und in meiner Selbstständigkeit helfen mir Yoga, Meditation und Reiki enorm, um im inneren Gleichgewicht zu bleiben.

 

Mit Abschluss meiner Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie kann ich ab Oktober 2022 ein noch ganzheitlicheres Konzept anbieten für deine persönliche Weiterentwicklung.

All meine Erfahrungen und Erkenntnisse, die ich auf meinem bisherigen Lebensweg sammeln durfte, fließen nun in meine eigenen Retreats ein. Ich begleite dich auf deiner Reise zu dir selbst – zu innerer Ruhe, Selbstliebe und Zufriedenheit. Namasté

 Selbst-Erkenntnis

ist der Schlüssel zur Wahrhaftigkeit. 

Wahrhaftigkeit der Motor von Selbstbewusstsein. 

Selbstbewusstsein ein wichtiger Aspekt von Achtsamkeit.

 Achtsamkeit das Tor zur Selbstliebe.

Steffi Haese 

Yogischer Werdegang

2007   Erste Hatha-Yoga Stunde

2008   Mallorcaseminar R. Stangenberg "Tue weniger, erreiche mehr"

2008   Erste Begegnung mit Yogi Narendra Kumar Prakash Jain in Berlin

2009   Seminar Kausaltraining K. Tepperwein "Bewusstsein schafft Realität"

2009   Regelmäßige Yoga Praxis im Spirit Yoga, Jivamukti, Bikram & Sivananda

2010   Yoga Retreat in Italien (Toskana) "Il Convento Retreat"

2011   Yoga Retreat in Indien/Goa im Satsanga und Ahjana Center

2013   Yoga Retreat auf Ibiza "Power Yoga" nach Bryan Kest

2013   Yoga Retreat in Andalusien, Heilmeditation, Einführung in Ayurveda

2013   Start Yoga-Zertifikat bei Yogi Narendra Kumar Prakash Jain in Berlin

2014   Absolvierung 1. Reiki Grad bei Oliver Klatt (einfach-nur-reiki.de)

2015   Gründung "Mayana Yoga"

2015   Erstes eigenes Retreat - "Mayana Yoga" und "Maß und Mitte" in Italien im "Il Convento" 

2015   Absolvierung 2. Reiki Grad bei Oliver Klatt (Usui Reiki Ryoho)

2016   Abschluss Yoga-Zertifikat (über 480 Unterrichtseinheiten über 3 Jahre)

2017   WS Quantenheilung / Matrix / 2-Punkt-Methode

2017   WS Yin Yoga

2017   Schwangerschaft und Mama sein mit Haut & Haar :D

2020   Reiki Meister und Reiki Lehrerausbildung bei Ageh Popat abgeschlossen

2021   Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie 

Meine Arbeit umfasst unter anderem:

 

  • Therapeutisches Yoga „Entfaltung unbewusster Potenziale und Persönlichkeitsentwicklung",

  • Atem- und Körpertherapie,

  • Meditationstraining (zur Ruhe kommen und loslassen),

  • Meditation- und Seelenreisen (Selbst-Erkenntnis),

  • Energetische Behandlungen mit Reiki Usui-System inkl. Gesprächsberatung und Coaching,

  • Stärkung der inneren Kind-Selbstliebe und die Erarbeitung eines bewussten "ICH",

  • Blockaden lösen, Ängste abbauen und Selbstbewusstsein entwickeln,

  • Trauma erkennen - Schreckhaftigkeit als Zeichen sehen,

  • Entdecken aller Potenziale für mehr Leichtigkeit und Lebendigkeit,

  • Steigerung der Lebensenergie,

  • Arbeit mit dem inneren Kind.

Über mich

Aufgewachsen bin ich in einer kleinen Stadt namens Friedland in Mecklenburg-Vorpommern. Viele Jahre habe ich in Berlin gelebt und in den Medien gearbeitet, bevor ich mein Glück wieder in der neuen alten Heimat gefunden habe. 

Mit meiner Hündin Lilou zusammen in der Natur zu sein, gibt mir Kraft und immer wieder die Klarheit, die ich für meine Arbeit brauche. Ich liebe die Arbeit mit Menschen und kann mir nichts Schöneres vorstellen, als Menschen dabei zu unterstützten, ihr Leben leichter und lebendiger werden zu lassen.

Meine Zeit in den Medien war eine schöne Reise und ich bin dankbar für die Erlebnisse und Eindrücke die mir auf diesem Weg begegnet sind. Für Sat.1 habe ich z.B. damals im Rahmen des Promi Magazins „Sat.1 BLITZ“ die Rubrik „Partycracker“ ins Leben gerufen und viele Promi-Beiträge drehen dürfen.

Ein tolles Projekt war auch die Echtzeit-Doku „Der Tag der Norddeutschen“. Für das NDR Fernsehen durfte ich diese Dokumentation mitentwickeln und umsetzen. Wir haben über 3 Jahre an diesem Projekt gearbeitet. Und dann an einem Tag 24 Stunden lang Menschen aus Norddeutschland in ihrem tagtäglichen Leben mit der Kamera begleitet. (gibt es online zu sehen in der Mediathek oder auf DVD)

 

Mein Highlight in all den Jahren war allerdings die ARTE Dokumentation „Chefärzte der Charité“, die ich als erste Aufnahmeleiterin und Junior Producerinn begleitet habe. Besonders die Dreharbeiten mit Prof. Dr. Vajkoczy aus der neurochirurgischen Abteilung der Charité haben mein leidenschaftliches Interesse an neuropsychologischen Themen entfacht und meine Liebe zur Philosophie wieder entflammt.

 

Der Blick auf das offene, lebende Gehirn im Schädel eines lebendigen Menschen hat mich extrem fasziniert und nachhaltig so stark geprägt, dass ich mich seitdem intensiv mit psychologischen und philosophischen Themen beschäftige. „Wo sitzt das ICH?“, „Was sind Emotionen?“ all diese Fragen tauchten auf, als ich sah, was uns im Inneren zusammenhält.

 

Die Erkenntnis, dass das wahre Leben weit ab von Blitzlichtgewitter und Champagner-Empfang deutlich mehr zu bieten hat, habe ich quasi diesem Film-Projekt zu verdanken. In meinem Auszeit-Jahr 2013 habe ich letztendlich den Entschluss gefasst, dass ich nicht in die Medien zurückkehren möchte. Nach meiner langen Reise der Selbstfindung in vielen Ländern dieser Erde, wusste ich, dass meine Berufung in der Arbeit mit Menschen liegt. Das was ich entdeckt habe, die Transformation die ich durchleben durfte, möchte ich weitergeben und nun Menschen dabei helfen, ähnliche Ketten und Blockaden zu sprengen.

 „Damit das Mögliche entsteht, 

muss immer wieder das Unmögliche probiert werden.“ 

Hermann Hesse  

 

Dieses Zitat ist eines meiner Leitmotive geworden. Das Unmögliche ist kreativ, vielfältig und meist anders als erwartet. Es sprengt Grenzen, die uns einengen, unfrei sein lassen und die sich mit der Zeit schwer wie Blei anfühlen. Lass uns gemeinsam diese überholten Grenzen sprengen, den alten Ballast abwerfen, um offen zu werden, für die Wunder, die uns das Leben schenken will.  

 

Dieser Wunsch ist maßgeblich dafür verantwortlich warum ich meine berufliche Leidenschaft neben Yoga und Reiki im Bereich der psychologischen Beratung mit Schwerpunkt Persönlichkeitsentwicklung gefunden habe.

 

Mir persönlich ist die ganzheitliche Betrachtungsweise wichtig. Körper, Geist und Seele sind eine nicht zu trennende Einheit und bergen, wenn sie denn im Einklang sind, ein extremes Potenzial.

 

Ich möchte Dir helfen, dieses Potenzial zu entdecken. Reiki & Yoga helfen uns dabei.

Herzlichst grüßt dich

Steffi Haese